25 Jahre “Ora et Labora”

17. Oktober 2023
19:30 - 22:00

Veranstaltungsort
Gemeindehaus Unterhausen


25 Jahre: Sorgen vor Gott bringen, darüber sprechen und beten bei „Ora et labora“

Am Dienstag, den 17. Oktober 2023 um 19.30 Uhr feiert der Lichtensteiner Gebets- und Gesprächskreis „Ora et labora“ („Bete und arbeite“) sein 25-jähriges Jubiläum im Gemeindehaus in Unterhausen. In ökumenischer Gemeinschaft soll an die vielen segensreichen Gebetsabende gedacht und ein aktuelles Thema behandelt werden.

Der Lichtensteiner Gebets- und Gesprächskreis wurde im April 1998 von Pfarrer Johannes Hoeltz und Dr. Martin Schmid ins Leben gerufen. Das Anliegen war, aktuelle gesellschaftspolitische Themen theologisch zu beleuchten, zu diskutieren und darüber ins Gebet zu gehen. Die beiden bekannten Formen der Predigt und der Diskussion sollten vereint werden.

Mit dem Thema Arbeitslosigkeit wurde gestartet. Es folgte das Thema „Familien mit ihren Problemen in den Umbrüchen unserer Zeit“. Zum Thema “Schutz des Lebens am Anfang und Ende“ gab es mehrere Abende. Das heute mehr denn je aktuelle Thema „Parteiendemokratie – wohin?“ wurde ebenso diskutiert wie das brennende Thema „Asylrecht“ mit Asylpfarrerin Ines Fischer. Gebetet wurde für Israel und den Nahen Osten. Ebenso interessant, gut besucht und glaubensstärkend waren Abende mit Predigern wie Pastor Dr. Joachim Cochlovius, Helmfried Rieker, dem Gründer der Sportmission, dem Verleger Friedrich Hänssler, dem Gründer der Gebetsfrühstücke in Deutschland, Rudolf Decker, und manch anderen.

Der Festabend am 17. Oktober steht theologisch unter dem Thema „Die Seligpreisungen – bleibende Herausforderung“. Wir freuen uns auf die Auslegung von Pfarrerin Katharina Dolmetsch- Heyduck und gute Begegnungen und Gespräche bei einem Ständerling im Anschluss.

Dr. Martin Schmid